Informationen bezüglich des Coronavirus COVID-19

Hier finden Sie alle älteren Informationen nach Datum sortiert.


Informationen zum Unterricht ab 15. Februar 2021

Stand 08.02.2021

Hier ein Auszug aus dem Ministerschrieben vom 08.02.2021:

"Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, planen wir, die Jahrgangsstufen 1 bis 6 zwar nicht wie ursprünglich vorgesehen ab dem 15. Februar, jedoch ab dem 22. Februar im Wechselmodell zu unterrichten. Das bedeutet, dass bis dahin weiterhin so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich zuhause lernen und von dort am Distanzunterricht teilnehmen sollen. Ich bitte Sie herzlich um Ihr Verständnis für diese Verschiebung, die den oben genannten Gründen geschuldet ist."

Genauere Infos finden Sie hier im ganzen Schreiben:

Download
Ministerschreiben an Eltern_Informatione
Adobe Acrobat Dokument 51.8 KB

Informationen zum Unterricht ab 01. Februar 2021

Stand 21.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich der Presse bereits entnommen haben kann der Präsenzunterricht bis zum 14.2.2021 weiterhin nicht stattfinden.

Ziel ist es, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler von zu Hause am Distanzlernen teilnehmen und nur dann in die Schule gehen, wenn es Ihnen beruflich oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Die Klassenlehrkräfte werden Sie weiterhin über die Lernpakete informieren.

Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen ändern, bleibt Ihnen weiterhin die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind für den Präsenzunterricht anzumelden oder abzumelden.

Im Fall einer Änderung ist es wichtig, dass Sie uns diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen mit Wirkung zur neuen Schulwoche mitteilen.

Nähere Informationen können Sie auch dem Elternschreiben des Ministers entnehmen.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Müller

 

Schulleitung Friedensschule


Hier ist das Elternschreiben des Kultusministers:

Download
Elternschreiben des HKM
Elternschreiben vom 21. Januar 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.1 KB

Informationen zum Unterricht ab Mo 11.01.2021 

Stand 07.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Präsenzunterricht kann in der bisherigen Form vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 auch weiterhin nicht stattfinden. Zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht einzuschränken und soweit wie möglich auf Distanzunterricht auszuweichen.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie bitte der jeweiligen Klassenlehrkraft baldmöglichst mit, ob Ihr Kind an allen Schultagen bis zum 31.01.2021 in der Schule unterrichtet werden soll. Bitte denken Sie auch an eine Mitteilung an den Pfiffikus, falls Ihr Kind in der Betreuung angemeldet ist, ob das Kind erscheinen wird.

Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen im Laufe des Monats ändern, bleibt Ihnen weiterhin die Möglichkeit erhalten, Ihr Kind für den Präsenzunterricht anzumelden oder aber auch vom Präsenzunterricht/Betreuung abzumelden. In diesem Fall bitte ich diese Entscheidung bis spätestens Freitagmorgen mit Wirkung zur neuen Schulwoche mitzuteilen.

Mit den besten Wünschen für 2021!

 

C. Müller, Schulleitung


Informationen zum Unterricht ab Mi 16.12.2020 

Stand 14.12.2020

Zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht vom 16. - 18. Dezember 2020 einzuschränken und auf das Distanzlernen auszuweichen. 

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie uns bitte mit, ob Ihr Kind an allen Schultagen bis zu den Ferien in der Schule unterrichtet werden soll.

Die Kinder haben heute ein Formular bekommen, mit dem Sie Ihr Kind für den Unterricht anmelden müssen, wenn es nicht zu Hause betreut werden kann.

Download
2020_12_14_Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.6 KB

Informationen zum Unterricht ab 02.11.2020 

Stand 30.10.2020

Download
Elterninfo zum Unterricht ab 02.11.2020
Brief Stufe 2 ab Nov 2020.docx
Microsoft Word Dokument 58.4 KB
Download
GA-LK DADI_Allgemeinverfügung_Schulen_Es
Adobe Acrobat Dokument 273.1 KB
Download
Hygieneplan ab 01.11.2020
Hygieneplan20_11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.2 KB

Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien

Stand 17.10.2020

Da Ferienzeit bei vielen auch Urlaubszeit ist, hier die aktuelle Information des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zu den Quarantänebestimmungen und eventuell notwendiger Covid-19 Tests bei Rückkehr aus Risikogebieten. Wir bitten, diese eigenständig zu beachten und einzuhalten – im Interesse von uns allen.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf den beiden folgenden Internetseiten:

https://kultusministerium.hessen.de/video/start-nach-den-herbstferien

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/quarantaenebestimmungen-fuer-rueckreisende


Wir wünschen allen einen guten, vor allem gesunden Start in die neue Etappe dieses besonderen Schuljahres!


Hygieneplan der Friedensschule   

Stand 18.08.2020

Download
Hygieneplan
Hygieneplan der Friedensschule nach Vorg
Adobe Acrobat Dokument 131.3 KB

Informationen des Hessischen Kultusministeriums:   

Stand 13.08.2020

Download
Elternbrief des Kultusministers Prof. Dr. Lorz
Elternbrief zum Schuljahr 2020_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 436.3 KB
Download
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen
Umgang mit Krankheits- und Erkältungssym
Adobe Acrobat Dokument 435.0 KB

Schulbeginn nach den Sommerferien:

Sofern der Schulbeginn Corona-bedingt planbar ist:

Stand 12.08.2020

Der Unterricht beginnt für die Klassen 2-4 wieder am 17.08.2019 um 10:00 Uhr in der

Friedensschule. Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte der Presse.

Unterrichtsende ist an diesem ersten Schultag für alle Klassen um 12:00 Uhr. Betreuung findet an diesem Tag nicht statt.

In der ersten Schulwoche haben die Klassen von Dienstag bis Freitag von 8:35 Uhr bis 12:15 Uhr Klassenlehrerunterricht. 


Ferienreiseinformationen des Hessischen Kultusministeriums:   

Stand 11.08.2020

Liebe Eltern,

anbei einige wichtige Ferienreiseinformationen aus dem hessischen Kultusministerium:

Bitte informieren Sie sich unbedingt, ob Ihr Reiseland oder Ihre Reiseregion zum Zeitpunkt der Rückkehr zu einem sogenannten Risikogebiet gehörte. Für die Rückkehr nach Deutschland nach einer Reise aus einem Risikoland gilt:

1. Wenn Sie zuhause angekommen sind, müssen Sie sich beim Gesundheitsamt in Ihrer Nähe melden. Ihr zuständiges Gesundheitsamt Darmstadt finden Sie im Internet.

2. Sie müssen für 14 Tage zuhause bleiben und dürfen Ihre Wohnung nicht verlassen. Dieses schließt den Schulbesuch in diesen 14 Tagen aus. In diesem Fall wird die Schulpflicht von zuhause aus erfüllt.

3. Wenn Sie sich in dieser Zeit krank fühlen, müssen Sie sich wieder beim Gesundheitsamt melden. Weitere stets aktualisierte Informationen finden Sie beim Gesundheitsamt Darmstadt.

Wenn Sie hiervon betroffen sind, melden Sie sich spätestens am ersten Schultag im Sekretariat der Schule. An dieser Stelle erinnere ich noch einmal daran, dass auch im Schuljahr 2020/21 grundsätzlich bei Anzeichen einer Erkältung oder anderer Krankheiten vom Schulbesuch abzusehen ist.

Herzliche Grüße

Claudia Müller

Schulleiterin


Informationen zum evtl. möglichen Distanzlernen

Stand 30.09.2020

Download
Distanzlernen
Distanzlernen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.4 KB

Hier finden Sie Informationen über den Schulstart des neuen Schuljahres 2020/2021.

Download
Betreuung ab 22.06.2020
Wiederaufnahme Betreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.4 KB
Download
Elternbrief Schulöffnung 22.06.2020
Elternbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 237.4 KB
Download
Elternbrief Schuljahr 2020/2021 des Kultusministers vom 30.06.2020
Elternbrief_Schuljahresstart 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 359.1 KB

Wichtige Informationen zur

"Wiederöffnung der Schule" ab 22.06.2020

Stand 17.06.2020

Liebe Eltern,

das aktuelle Infektionsgeschehen sowie die mittlerweile gesammelten Erkenntnisse der Forschung zur Übertragung des Virus Covid-19 machen es möglich, dass die Beschulung der Kinder in den hessischen Grundschulen weiter geöffnet wird. Noch vor den Sommerferien, d.h. ab dem 22.06.2020, können alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 wieder täglich die Schule besuchen. Sollte sich kurzfristig wieder etwas ändern (es laufen diverse Widerstände gegen die geplante Öffnung), müsste ich mich noch mal melden.

Damit auch hierbei einige der geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden, müssen wir einige Vorgaben beachten.

Wir orientieren uns im Umfang des Präsenzunterrichts an den festgelegten verlässlichen Schulzeiten, d.h.

Klassen 1 und 2 haben täglich Unterricht von 8.30 Uhr bis 12. 15 Uhr

Klassen 3 und 4 haben täglich Unterricht von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr.

Zeugnisfreitag alle von 8.30 Uhr bis 10.25 Uhr.

Der inhaltliche Schwerpunkt des Unterrichts liegt weiterhin auf den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht sowie Englisch im 3. und 4. Schuljahr.

Folgende Regelungen gelten ab 22.06.2020:

Die Jahrgänge werden im festen Klassenverband (volle Klassenstärke) unterrichtet.

Jede Klasse hat einen festgelegten Raum (Klassenraum Ihres Kindes).

Die Abstandregel von 1,50 m ist im Klassenraum aufgehoben (konstante Lerngruppe).

Pro Klassen wird nur eine Lehrkraft bzw. möglichst wenig Lehrerkräfte eingesetzt.

Die Abstandregel von 1,50 m gilt weiterhin an allen Stellen, an denen die konstante Gruppenbildung nicht eingehalten werden kann, d.h. in den Pausen, beim Ankommen und Verlassen des Schulgeländes und Schulgebäudes.

Es finden versetzte Pausenzeiten statt.

Die Kinder erhalten zur Beginn des Unterrichts eine erneute Einweisung / Aufklärung über die Abstandregelungen und den Hygieneregeln.

Zur Einhaltung der Abstandregel beim Ankommen am Schulvormittag, betreten wir die Schulgebäude sofort nach Ankommen.

Die Trinkstation der Schule ist geschlossen. Alle Kinder müssen ihr eigenes Frühstück und Getränk mitbringen. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend zu Trinken und Frühstück mit.

Es besteht für die Kinder weiterhin keine Maskenpflicht. Dennoch empfehlen wir Ihnen dringend, Ihrem Kind einen Mund- und Nasenschutz mitzugeben. Insbesondere in den Phasen, in denen die Kinder die Klassenräume betreten und diese verlassen, ist das Tragen eines Mundschutzes sinnvoll, da die Kinder den Abstand von 1,50m nur schwer abschätzen können.

Mit Aufnahme des vollen Schulbetriebs erhöht sich das Personenaufkommen auf dem Schulgelände und in den Schulgebäuden schlagartig. Mit Rücksicht darauf, bitten wir Sie als Eltern inständig das Schulgelände nur in absoluten Ausnahmesituationen zu betreten.

Sollten Sie das Verwaltungsgebäude oder andere Schulgebäude betreten müssen, bitten wir Sie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Zugang zum Präsenzunterricht haben nur symptomfreie Kinder. Kinder mit z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall sowie anderen grippeähnlichen Symptomen müssen zu Hause bleiben.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten.

Für Kinder, die in der Betreuung angemeldet sind, greift ab 22.06.2020 wieder das Betreuungsangebot. (Siehe hierzu Anhang). Bitte beachten Sie, dass hier die Abstandsregel gilt, da es hier zu Kontakten außerhalb der Klasse kommt und eine feste Gruppenbildung wie am Unterrichtsvormittag organisatorisch nicht umsetzbar ist.

Bitten unterstützen Sie uns im Vorfeld:

Besprechen Sie mit Ihren Kindern die Regeln bereits im Vorfeld zur Hause. Danke 

Die Öffnung der Schule und die Beschulung im Klassenverband ruft bei Ihnen möglicherweise auch Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Wie auch in den vergangenen Wochen werden wir alle möglichen Maßnahmen treffen, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Sie als Eltern können dennoch über die Teilnahme Ihres Kindes am Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien entscheiden.

Bitte teilen Sie uns (der Schulleitung) bis spätestens Fr. 19.06.2020 schriftlich mit, falls Ihr Kind ab dem 22.06.2020 NICHT am Präsenzunterricht teilnimmt.

Die betreffenden Kinder erhalten dann durch ihre Lehrkraft Arbeitsmaterial für unterrichtsersetzende Lernsituationen zu Hause.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und bedanken uns für die bisherige gute Zusammenarbeit und für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Sofern Sie noch Fragen haben, stehen wir dafür gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

C. Müller, C. Rohner

Schulleiterin, stellv. Schulleitung


Informationen rund um das Thema

"Wiederöffnung der Schule"

Stand 29.05.2020

Liebe Eltern der Friedensschule,

nach nun vielen Wochen der Schulschließung und Notfallbetreuung, die durch Abstandshaltungen, Homeschooling, Medienberichten, Informationsbriefen und endlosen Sitzungen uns alle auf Trab gehalten haben, wird unsere Schule nun zunehmend wieder voller. Ein herzliches Dankeschön an Kinder, Eltern und Kolleg*innen für das Durchhalten und die Kreativität zum Finden von Lösungen.

In Schritten zum Präsenzunterricht

Es war uns eine große Freude zu sehen, wie unsere Viertklässer*innen wieder hier angekommen sind. Ein Abstandhalten war meistens eine Selbstverständlichkeit und so freuen wir uns auch auf den 2. Juni, wenn ab dann alle anderen Klassen in Schritten wieder kommen werden.

Aufgrund von Räumlichkeiten, Lehrerstunden und Abständen kann der Präsenzunterricht nur ein Baustein des Unterrichts sein. Bis zu den Sommerferien wird das häusliche Lernen weiter eine große Rolle spielen. Das Kultusministerium gibt vor, dass alle Kinder 6 Stunden Unterricht pro Woche bis zum Schuljahresende erteilt bekommen.

Die Stundenpläne und Details werden Ihnen in den nächsten Tagen durch die Klassenlehrer*innen mitgeteilt.

Die Klassen werden in halbe Klassen aufgeteilt und bekommen eigene Ein-und Ausgänge an der Schule zugewiesen. Die Pausen sind in Schichten eingeteilt, um zu vermeiden, dass viele Kinder gleichzeitig zusammentreffen.

Notbetreuung

So wie in den letzten Wochen auch gibt es weiterhin unsere Notbetreuungsgruppen. Die Notbetreuung wird von unseren Lehrkäften bis 12.15 Uhr übernommen, im Anschluss gehen die Kinder, die auch nachmittags eine Betreuung benötigen, in den Pfiffikus. Zurzeit haben wir knapp 30 Kinder in der Notbetreuung.

Sommerferien

Im Anhang finden Sie eine Abfrage des ASB für die Notbetreuung in den Sommerferien. Sollten Sie berechtigt sein und Bedarf haben, bitte ich Sie das ausgefüllte Formular in den Briefkasten des Pfiffikus zu werfen, spätestens bis Donnerstag, den 28.5.2020.

Noten, Zeugnisse usw.

Jedes Kind bekommt ein Zeugnis!

Die wichtigsten Vorgaben dazu entnehmen Sie bitte dem beigefügten Elternbrief des Kultusministers.

So hoffen wir, dass wir bis zu den Sommerferien gut gerüstet sind.

Ihnen und Ihren Kindern alles Gute!

Claudia Müller, Schulleitung

Download
Abfrage Notbetreuungsbedarf Sommerferien
2020-05-20 Abfrage FB Notbetreuung Bedar
Adobe Acrobat Dokument 216.3 KB
Download
Elternbrief des Kultusministers
Elternbrief des Kultusministers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.0 KB
Download
Hygieneplan
Hygieneplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.8 KB

Mitteilung    

Stand 24.04.2020

 

Am Montag 27.04.2020 darf laut Gerichtsbeschluss kein Unterricht in hessischen Schulen beginnen, auch nicht für die Viertklässler.

Die Schulpflicht von Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen bleibt vorläufig weiter ausgesetzt.

 

Die Durchführung der Notfallbetreuung für die Kinder von Eltern in so genannten systemrelevanten Berufen findet unverändert statt.

 

Download
Beschluss vom 24.04.2020
Information zum heutigen VGH-Beschluss 2
Adobe Acrobat Dokument 39.7 KB

Mitteilung    

Stand 17.04.2020

Liebe Eltern,

wie Sie der Presse sicher entnommen haben, wird die Schule am Montag noch nicht wieder starten.

Wir haben leider noch keine offiziellen Handlungsanweisungen, gehen aber davon aus, dass in der nächsten Woche die Notbetreuung stattfindet, wie vor den Osterferien.

D. h. die bisher genannten Eltern in  systemrelevanten Berufen haben  einen Anspruch auf die Notbetreuung, ergänzt um alleinerziehende berufstätige Elternteile.

Von schulischer Seite aus haben wir von 8.35 Uhr bis 12.15 Uhr Notbetreuungsgruppen vorgesehen.

Der Pfiffikus bietet eine Anschlussbetreuung bis 14 Uhr an (bitte Mittagessen den Kindern mitgeben). Sollten Sie einen längeren Betreuungsbedarf haben, wenden Sie sich bitte am Montag zwischen 10 und 11 Uhr telefonisch an den Pfiffikus.

 

Sollten Sie Bedarf an Betreuung haben schreiben Sie uns bitte vor Montag  eine Mail unter Angabe der benötigten Uhrzeiten an fs_Gross-Zimmern@schulen.ladadi.de damit wir die Gruppen planen können.

 

Alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Müller

 


Mitteilung    

Stand 01.04.2020

Die Friedensschule ist ein Notbetreuungsstützpunkt für Feiertage und Wochenenden

Wenn Sie die unten genannten Voraussetzungen für die erweiterte Notbetreuung erfüllen, so wenden Sie sich bitte an die Mailadresse der Schule, um Ihren Bedarf anzumelden.

fs_gross-zimmern@schulen.ladadi.de

Download
Pressemitteilung vom 05.05.2020
Pressemitteilung - Schritt in Richtung
Adobe Acrobat Dokument 334.8 KB
Download
Übersicht der Notbetreuungsstandorte
Notbetreuung während der Osterferien-Übe
Adobe Acrobat Dokument 433.3 KB

 

Hier finden Sie ein  Schreiben des Staatlichen Schulamts, in dem es um Schulpsychologische Informationen für Eltern geht:

Download
Schulpsychologische Informationen für Eltern
Schreiben Beratungstelefon_2020-03-31.pd
Adobe Acrobat Dokument 132.2 KB

 

Mitteilung    

Stand 30.03.2020

Mit Beschluss der Landesregierung soll die Notbetreuung auf den Bereich der Osterferien

ausgedehnt werden.

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem

auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung.

Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt

auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste.

Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme

an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien

erfüllt sein:

• Alleinerziehend oder

• der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der

2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung

kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

• Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums.

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier:

Download
Notbetreuung Osterferien
hkm-musterformular_notbetreuung_an_den_w
Adobe Acrobat Dokument 193.4 KB

Mitteilung    

Stand 16.03.2020

Aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus bleiben alle hessischen Schulen seit Montag, den 16.3.2020 geschlossen.

Wir sind verpflichtet, eine Notbetreuung für Kinder während der Kernunterrichtszeit

(8.35 Uhr bis 12.15 Uhr) anzubieten.

Dieses Angebot richtet sich allerdings ausschließlich an Kinder, von deren mindestens ein Elternteil in „kritischen Infrastrukturen“ tätig ist. Dazu gehören:

• Ärzte

• Rettungsdienst

• Pflegepersonal

• Polizei

• Feuerwehr

• THW / Katastrophenschutz

• Justiz

Und jetzt auch folgende Berufsgruppen:

Dazu gehören auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz (siehe Anlage) tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit zwingend erforderlich ist. Diese Sektoren sind:

 Energie

 Wasser

 Ernährung

 Informationstechnik und Telekommunikation

 Gesundheit

 Finanz- und Versicherungswesen

 Transport und Verkehr

Zum Schutz aller Kinder müssen wir die Zahl der anwesenden Personen in der Schule so gering wie möglich halten. Deshalb nehmen Sie die Notbetreuung bitte nur im absoluten Notfall in Anspruch!

 

ORGANISATION DER NOTFALLBETREUUNG

Beigefügt finden Sie das Anmeldeformular für die Notbetreuung.

Bitte denken Sie an die Bestätigung durch Ihren Arbeitgeber!

digital an unsere Schul-E-Mail: fs_Gross-Zimmern@schulen.ladadi.de

oder

ausgedruckt in unseren Schulbriefkasten.

 

Sollten Sie eine Betreuung auch nach 12.15 Uhr benötigen, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Pfiffikus in Verbindung. (Tel.: 06071/8815872)

 

Wir danken Ihnen schon im Vorfeld für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis.

Dies ist für uns alle eine neue und ungewohnte Situation, die wir gemeinsam meistern werden!

 

Herzliche Grüße

Claudia Müller und Christine Rohner (Schulleitung)

Download
ANMELDUNG ZUR NOTFALLBETREUUNG
ANMELDUNG ZUR NOTFALLBETREUUN2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.8 KB
Download
neue Informationen bezüglich der Schulschließung vom 19.03.2020
Elternbrief2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.4 KB